Kolpingfamilie Ss. Eucharistia Teltow

Die Kolpingfamilie Ss. Euacharistia Teltow wurde am 19. März 1961, also am Hochfest des hl. Josef, in Großbeeren in der St. Josef-Kapelle gestiftet. Dort fanden sich junge Männer bereit, eine Kolpingfamilie zu gründen und so die Ideen Adolf Kolpings in Teltow und Großbeeren in die Tat umzusetzen. Der Kolpingfamilie Teltow gehören zur Zeit 18 Frauen und Männer an. Wir sind zwischen 48 und 96 Jahre alt.

Die Kolpingfamilie ist fester Bestandteil des Bezirksverbandes Süd (BV Süd) im Diözesanverband Berlin. Zur Tradition gehört es, dass wir im Mai die Maiandacht des BV Süd ausrichten. Bei Veranstaltungen des DV Berlin ist die Kolpingfamilie regelmäßig vertreten.

Jedes Mitglied der Kolpingfamilie ist zugleich auch Mitglied im Kolpingwerk Deutschland und in Kolping International, daraus ergibt sich eine besondere Verantwortung für die Welt.

Unsere Versammlungen finden jeden 2. Montag im Monat statt. Zu unseren Treffen kommen ca. 75 % der Mitglieder. Gäste sind immer herzlich willkommen.

Ansprechpartner der Kolpingfamilie ist Herr Olaf Jankowski.